Alle N!-Aktionen im Überblick

Hier zeigen HeldeN! der Tat aus Baden-Württemberg ihr nachhaltiges Engagement.
Wer sich nur für die Aktionen der N!-Tage interessiert, wählt den Zeitraum 30. Mai bis 5. Juni 2016.

18
Mai
31
Dez

Prima-Klima Tour

Die Tour führt von Tübingen durch das Neckartal nach Rottenburg und weiter zum Schloss Weitenburg und der Windkraftanlage Eckenweiler. Von über Oberndorf und Ammerbuch zurück nach

Streckenlänge: 65,1 km
Dauer: 5:00 Std.
Art der Tour: Rundtour

Anreise

ÖPNV: Mit Regionalbahn, Interregio-Express oder Regionalexpress bis Tübingen Hauprbahnhof.

Tourenbeschreibung

Radeln Sie entlang der ausgeschilderten TransVelo „Prima-Klima-Tour“ auf den Spuren regionaler Strom- und Energieerzeuger im Landkreis Tübingen. Entdecken Sie in den „.tübinger um:welten“ die Anstrengungen von Baugemeinschaften, Stadtwerken sowie privaten Energieerzeugern bei der Herkulesaufgabe „Energiewende“. Erleben sie den Bau von Sonnenkollektoren und den Betrieb einer Biogasanlage. Und zwischendurch genießen sie eine Pause mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region. Dem Traum von spielend leichter und dennoch sportlicher Mobilität bei möglichst umweltschonender Stromerzeugung kommen wir mit der Verbindung von E-Fahrrad und Strom aus regionalen Energiequellen nahe.

Ein Nullenergiehaus, Kraftwerke und Freibäder, Mühlen, eine Windkraftanlage, das Sonnenzentrum und eine Biogasanlage ... die Erlebnisstationen machen während einer herrlichen Radtour das Thema "Prima-Klima" mit Hilfe von Strom aus regionalen Energiequellen erlebbar:

N!-Ziel

Nullenergiehaus "Elementar"
Das Gebäude in Passivhausbauweise mit einer gemeinsamen Lüftungsanlage mit Wärmeregeneration produziert selber Energie und hat – gemittelt über das Jahr – eine ausgeglichene Energiebilanz. 

Bereits beim Bau wurde auf geringen Primärenergieeinsatz und Wiederverwertbarkeit geachtet, so wurden z. B. die Außenwände in Holzbauweise mit 40 cm Zellulosedämmung erstellt. Strom wird erzeugt über drei Photovoltaikanlagen auf dem Dach und an zwei Fassadenseiten (etwa 19 MWh pro Jahr). Zur Wärmegewinnung (Jahresertrag aktuell etwa 8 MWh) ist ein solarthermischer Fassadenkollektor mit 55 m² vorgesehen. Im Winter heizt die Sonne direkt durch die großen, bodentiefen Fenster. Mit den daneben liegenden Passivhäusern „Maison-Nett“ und „Passiv +“ und weiteren 3 Häusern entlang der Paul-Dietz-Straße (insgesamt 50 Wohnungen) wird eine gemeinsame Holzpelletsanlage mit 100 kW betrieben. Davon werden für Warmwasser und Heizung etwa 24 MWh pro Jahr von elementar verbraucht.

N!-Ziel

Kleinwindenergieanlage der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg a.N.
Die Kleinwindenergieanlage wurde von Studierenden des Studienganges „BioEnergie“ geplant und aufgebaut. Die Anlage hat eine Nennleistung von 3,5 kWel, einen Rotordurchmesser von 3,5 m und eine Nabenhöhe von 10 m.

N!-Ziel

Kraftwerk "Tübinger Straße"
Das Kraftwerk an der Tübinger Straße wurde 2002 von den Stadtwerken Rottenburg, nach einem Umbau in Höhe von rund 3,5 Mio. Euro, in Betrieb genommen. Im Jahr 2009 wurde Europas höchstes Dachwehr saniert. Im Jahr 2011 wurde sowohl das Kraftwerk „Tübinger Straße“ als auch unser zweites Kraftwerk „Beim Preußischen“ auf den neuesten ökologischen Stand gebracht. In beiden Wasserkraftwerken produzieren wir rund 12 Mio. kWh ökologischen Strom, genug für ca. 3.500 Haushalte.

N!-Ziel

Freibad im Hammerwasen
Das Freibad im Hammerwasen liegt neben dem Neckar und zwischen bewaldeten Hängen. Es ist ein idyllisches Plätzchen, das für Abkühlung und Entspannung sorgt. Ausgedehnte Liegeflächen auf topgepflegtem Rasen sowie ein Kinderbereich und noch viel mehr erwartet Sie in unserem Freibad. Auch wird seit der Freibadsaison 2013 das Wasser mit einer energiesparenden Wärmepumpe erwärmt, damit hat sich im Vergleich zur alten Heizung der Energiebedarf um 85% reduziert.

N!-Ziel

Windkraftanlage Eckenweiler
Lange vor den Beschlüssen der Bundes- und Landesregierungen zur Energiewende haben sich hier 33 Bürger mit ihren Familien mutig an einer Windkraftanlage beteiligt. Rund 550.000 Kilowattstunden erzeugt sie jährlich. Damit können rund 200 Haushalte mit Strom versorgt werden. In der Minute entspricht dies ca. 1,04 Kilowattstunden. Damit radeln Sie mit Ihrem Pedelec ca. 160 km weit! Viele technische, bürokratische und menschliche Hürden mussten damals, lange vor Fukushima, überwunden werden. Heute steht die Anlage hier als ein Symbol der frühen Energiewende. Eine Infotafel vor Ort gibt nähere Auskunft.

 

Tipp
Das Tourenbuch der Prima-Klima-Tour enthält spannende Informationen zu allen Erlebnisstationen und Partnern. Außerdem eine Wegbeschreibung, Kartenmaterial, ein Gewinnspiel und zusätzlich zeigt es Ihnen alle Stationen an der Tour, bei denen man das Pedelec kostenlos aufladen kann. Das Tourenbuch kann kostenlos bei allen Partnern der .tübinger um:welten, TransVelo und dem Landratsamt Tübingen erworben werden.

Bildnachweis: Landratsamt Tübingen

Start der Aktion:
18.05.2017
Ende der Aktion:
31.12.2017
Veranstaltungsort:


72070 Tübingen
Aktion richtet sich an:
Öffentlichkeit

Themen

Ort

Aktions Video

Anfahrt zur Aktion planen

Green Mobility - powered by raumobil
Geschäftsstelle der Nachhaltigkeitsstrategie BW
Mitglied seit:
11.03.2016
N!-Aktionen:
44
Ort:
Stuttgart

Kooperationspartner

Akteur eine Nachricht senden

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

Durch die Benutzung dieses Formulars versenden Sie Daten an dritte. Wir weisen darauf hin, dass wir keinerlei Einfluss auf die weitere Verarbeitung dieser Daten haben.

[recaptcha]